Archiv für das Tag 'Hunde'

Mit dem Hund an die Ostsee

20. September 2010

Als Hundebesitzer hat man es nicht leicht mit dem Vierbeiner Urlaub zu machen. Auch an der Ostsee verbauen viele Hürden den Weg zum perfekten Urlaub.

1. Urlaubsland hat Einreiseverbote bestimmter Hunderassen
Die Kampfhunddebatte ist stetig aktuell. Nahezu alle Urlaubsländer haben sogenannte Rasselisten, auf denen Verbote oder Einschränkungen für die Einreise „gefährlicher Rassen“ gelistet sind. Befindet sich der eigene Hund auf der Liste ist es schwer, trotz aller Papiere das Land beschwerdefrei zu bereisen.
In Dänemark sind die Bestimmungen für „Listenhunde“ sehr scharf, selbst als Tourist ist die Einreise bestimmter Rassen untersagt.
Als deutscher Hundebesitzer kann man solange man seinen Hund nach den eigenen Bundeslandsvorschriften entsprechend hält innerhalb Deutschland nahezu problemlos reisen.

2. Unterkunft muss hundefreundlich sein
Ist ein Land gefunden worden, ist die nächste Sorge die passende Unterkunft zu finden. Findet sich nichts, weichen viele Hundehalter auf sogenannte Tiersitter aus, oder Hundehotels, wo die Tiere über die Urlaubszeit des Herrchens betreut und versorgt werden. Aber schöner ist es, mit dem Hund zu verreisen. Da Hunde in Hotels oft nicht gerne gesehen sind, buchen viele Hundebesitzer Ferienhäuser. Die Häuser haben für sie den Vorteil dem Hund durch einen umzäunten Garten genügend Auslauf zu gewährleisten. Um mehr darüber zu erfahren, informiert man sich am Besten vorher im Internet.

3. Hundestrände und -wiesen
Was nützt der Urlaub, wenn der Hund im Haus bleiben muss. Auch in der Heimat ist der Hundebesitzer stets versucht seinen Hund überallhin mitzunehmen. Um die Masse der Touristen mit Hund zu befriedigen, hat fast jedes Urlaubsland neben dem normalen Strandbereich einen Hundestrand. Dänemarks Strände gelten als Paradies für Hunde, da zwar an vielen Stränden zur Hauptsaison Leinenzwang herrscht, es aber eine große Auswahl an großen Stränden gibt. Innerhalb Deutschlands ist das sehr verschieden. In Rügen wird die Hundefreundlichkeit als besonders groß beschrieben, in anderen Orten hingegen herrscht Leinen- und Maulkorbzwang.

Sind diese Probleme dann allerdings bewältigt, lassen sich an der Ostsee schöne Ferien mit dem eigenen Hund verbringen.