Archiv für das Tag 'Fischbrötchen'

Fischbrötchen – Fastfood made in Germany

10. Januar 2014

Bismarkhering, Matjes, geraeuchterter Aal, Makrele, Krabben oder Rollmops, ein luftiges Weizenbrötchen und etwas Salat sind die wichtigsten Zutaten für eine deutsche Fast-Food-Spezialität: das Fischbrötchen. Entstanden ist der leckere Snack an der Küste in Norddeutschland. Fischbrötchen werden aber inzwischen in ganz Deutschland gerne gegessen. Am frischesten ist der Fisch aber natürlich, wenn er direkt vom Fischer kommt und vor Ort geräuchert wird. Deshalb gehört für alle Urlauber an der Nord- oder Ostsee das Fischbrötchen dazu. Es ist ein Kulturgut wie die Weißwurst für Bayern, die Currywurst für Berlin oder den Ruhrpott.

weltfischbroetchentag

Fischbrötchen sind ein kulinarischer Megatrend in Deutschland. Jedes Jahr wird an der Ostsee in Schleswig-Holstein der „Weltfischbrötchentag“ an einem Samstag Anfang Mai gefeiert, in diesem Jahr ist es der 3. Mai. In vielen Orten an der Ostsee finden Aktionen rund um das Fischbrötchen statt. Kreative Gastronomen präsentieren ihre neuesten Entwicklungen wie beispielsweise Fischbrötchen mit Aal und Leberwurst oder geräucherte Fischeier mit Mascarpone. An anderen Orten wird um die Zubereitung des größten Fischbrötchens gekämpft oder urige Fischer nehmen Gäste mit auf Kuttertour.

Gefeiert wird der Weltfischbrötchentag am Wochenende zwischen dem 1. und 4. Mai 2014 zum Beispiel in Dahme und den umliegenden Orten. Dahme ist gut zu erreichen mit einem Flug bis Hamburg und dann etwa eine Stunde mit dem Mietwagen über die Autobahn Richtung Norden.