Bremen

Urlaub für Verliebte

12. Februar 2010

Die einen sagen, wenn man verliebt ist, ist es egal wohin man reist oder was man macht. Hauptsache man ist zusammen. Die anderen sagen, wenn man verliebt ist, fährt man nach Paris oder Venedig. Man mag es kaum für möglich halten, aber auf den Zug nach Venedig oder Paris ist jetzt eine Autorin aus Bremen aufgesprungen. Zumindest mit Frankreich kennt sich die Literaturwissenschaftlerin aus dem Fachbereich Romanistik der Universität Bremen aus.

Über die durchaus sympathische Stadt mit historischer Bedeutung im Handel und Geschäft mit den Auswanderern nach Amerika hat Karen Struve ein Buch mit dem Titel „Verliebt in Bremen. Zeit zu zweit in der Hansestadt“ herausgebracht.

Der Klappentext von amazon verspricht einiges: „Der reich illustrierte Stadtführer der Literaturwissenschaftlerin Karen Struve, Bremerin aus Leidenschaft, enthält zahlreiche nützliche Tipps für ein unvergessliches Wochenende zu zweit. Die Autorin führt mit rosaroter Brille durch die Stadt und ihr reizvolles Umland und lässt auch einige Bremer Paare selbst zu Wort kommen und ihre persönliche Liebesgeschichte erzählen.“